Wertgefühl

 

Hier können Sie die Erstellung meines

3. Buches verfolgen:

( Noch in Arbeit!)

 

           < DEUTSCHLAND schafft sich an >

 

                                      Vorwort              

 

 

Was schwört man in Deutschland?

 

Der Bundespräsident:  "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde." ( ...so wahr mir Gott helfe !)

 

Der Bundeskanzler:  "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde." (...so wahr mir Gott helfe! )

 

​Der Schwur der Bundeskanzlerin Deutschlands Angela Merkel:

 

Am 14.03.2018 schwörte Sie für die 4. Amtsperode als Budeskanzlerin Deutschlands!

 

Der Bundesminister:  "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde." (...so wahr mir Gott helfe! )

 

Die Bundeswehrsoldaten:  " Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen."

 

Der Richter:  "Ich schwöre, das Richteramt getreu dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und getreu dem Gesetz auszuüben, nach besten Wissen und Gewissen ohne Ansicht der Person zu urteilen und nur der Wahrheit und Gerechtigkeit zu dienen." (...so war mir Gott helfe! )

 

Der Arzt: Der Eid des Hippokrates wird in seiner klassischen Form nicht mehr geleistet. Mehrere Elemente sind auch heute noch Bestandteil ärztlicher Ethik.

 

Letzte Strophe der Nationalhymne (Text):

                                   "Einigkeit und Recht und Freiheit

                                     Für das deutsche Vaterland!

                                     Danach laßt uns alle streben

                                     Brüderlich mit Herz und Hand!

                                     Einigkeit und Recht und Freiheit

                                     Sind des Glückes Unterpfand -

                                     Blüh`im Glanze dieses Glückes,

                                     Blühe, deutsches Vaterland!"

 

 (Gesungen wird in der Öffentlichkeit nur noch die letzte Strophe!)

 

Die Flaggen der Bundesrepublik Deutschland.

 

Die Bundesflagge:                                            

       

Die Bundesdienstflagge: 

    

 

 

Das DFB - Trikot zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland:

 

Woran erkennt man bei diesem Trikot die Repräsentation der Fußballer als

                                           DEUTSCHE  NATION ?

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

Aber dieses Logo hat wenigstens unsere deutschen Nationalfarben:

                                                                                       

Dabei könnte man unsere Nationalfarben SCHWARZ- ROT- GOLD  auch noch größer auf dem Trikot darstellen.

So war es bei uns immer Tradition! Und diese geschichtsverpflichtende Tradition sollte man beibehalten.

 

Meine Meinung: 

Die Amis sagen:                <   F i r s t   A m e r i k a !  >

Wir Deutsche sagen:       <  Z u e r s t  D e u t s c h l a n d  ! >

 

 

                                                                        

                       1.Kapitel

 

 

 

 

                              Mein Grundsatz

 

 

Es gibt keine gute oder schlechte Geschichte.

Es gibt aber falsche und richtige Lehren daraus.

Eine Entscheidung darüber kann nur jedes Volk selbst treffen.

 

Nichts ist so gut, dass es nicht noch von der Menschheit

verbessert werden kann!

 

 

Auch ich muss sagen, dass unsere deutsche Geschichte geprägt war

durch viele Schlachten und Kriege.

Diese brachten Reichtum aber auch Armut immer wieder hervor.

Daran hat sich auch heute nichts geändert.

 

Das es heute DEUTSCHLAND so gibt wie heute, mit seinem

wirtschaftlichen und politischen Stellenwert besonders in EUROPA

und in der WELT, ist keine Selbstverständlichkeit.

Die Geschichte war vor allem durch die Uneinigkeit geprägt.

Deutschland war einmal in in 48 Fürstentümer, Stadtstaaten,

Bistümer usw. < z e r t e i l t  > !

Jeder dieser < Besitztümer > hatte eigene politische, rechtliche und

wirtschaftliche Belange bis hin zur eigenen Gerichtsbarkeit und der

eigenen Währung.

Es muss deshalb für einen Reisenden, der z.B. von Leipzig nach Hamburg

fahren wollte ( im Vergleich zu heute!) eine Strapaze gewesen sein.

Sicher konnten sich solch eine Reise nur REICHE leisten.

 

Die folgende Karte zeigt in etwa die Situation im Jahr 1841:

 

 

Danach erfolgten Kriege, die DEUTSCHLAND nicht nur <beutelten> sondern

auch immer wieder zerteilten und in den Grenzen verkleinerte. 

 

 

Ich denke da besonders an den 2. Weltkrieg, der nach dem Ende aus

Deutschland 4 Besatzungszonen machte.

(also eine britische, französische, amerikanische

und russische Besatzungszone ! )

 

 

Daraus entstanden dann 1949 die beiden separaten deutschen

Staaten  BRD  und DDR.

Erst 1990 erfolgte dann eine Vereinigung der beiden Staaten zur

bestehenden Bundesrepublik Deutschland (BRD!).

 

 

Warum schreibe ich das alles ?  Das weiß doch jeder schon aus der Schule her!

 

Aktuell gibt es für mich zwei Gründe dafür:

 

1. 

Heute besteht  die Gefahr, dass die Menschen durch einen neuen

(Welt-) Krieg sich selbst entsorgen!

 

2.

Die heutigen politischen Streitigkeiten zwischen der CDU und CSU zum weiteren

Weg DEUTSCHLANS können wieder zu einem Auseinanderdriften der

 

                         deutschen   NATION

führen.

Dies wäre eine Schwäche  Deutschlands in EUROPA und in der WELT!

 

Leider habe ich heute Menschen getroffen, die sich mit dieser Gefahr

abgefunden haben.

Es gibt heute schon Politiker, die dabei ins Kalkül einschließen, dass

dabei Milliarden von Menschen in der Welt ihr Leben opfern müssen.

Es ist ihnen egal, dass bei einem solchen atomaren Krieg besonders

die Zivilbevölkerung ( vom Kind bis zum Greis!) diesen Blutzoll bezahlen

werden!

 

In Diskussionen mit jungen Menschen wurde mir gesagt, dass ihnen diese

Gefahr bewusst ist.

Konkret ist ihnen auch bewusst, dass es bei einem solchen Krieg vielleicht

5 Milliarden Tote gibt.

Es bleiben dann immer noch 2 Milliarden am Leben.

Diese Überlebenschance besteht vor allem in Gebieten auf der Erde, die

nicht so dicht besiedelt sind!

 

Ihre Rechtfertigung dafür:

 

Aus der bisherigen Geschichte können sie auch erkennen, dass durch

Kriege die weitere Entwicklung der Menschheit voran getrieben worden ist.

 

 

( Mir blieb bei solchen Diskussionen die Spucke weg! )

 

 

 

 

 

 

                                             Unsere Wurzeln

 

 

Zug der Studenten auf die Wartburg 1817:  

 

 Radierung eines unbekannten Künstlers aus dem 19.Jahrhundert.

 

Unter dem Wahlspruch "Ehre, Freiheit, Vaterland" wurden im Rittersaal der Burg Reden gehalten.                                                        

 

 

Hymne der deutschen Burschenschaft:

 

 

1.                                                                                                    

"Schwört bei dieser blanken Wehre,           

 schwört, ihr Brüder, allzumal:                              

 Fleckenrein sei unsre Ehre,                         

 wie ein Schild von lichtem Stahl.                  

 Was wir schwuren, sei gehalten                  

 treulich bis zur letzten Ruh`;                         

 Hört`s ihr Jungen, hört`s ihr Alten, Gott im Himmel, hör`s auch

 du!                                                                                                           

 

2.

Freiheit, duft`ge Himmelsblume,

Morgenstern nach banger Nacht!

Treu vor deinem Heiligtume

stehn wir alle auf der Wacht.

Was erstritten unsre Ahnen,

halten wir in starker Hut;

Freiheit schreibt auf eure Fahnen, für die Freiheit unser Blut!

 

3.                                                                       

 Vaterland, du Land der Ehre,                          

 stolze Braut mit freier Stirn!                           

 Deinen Fuß benetzen Meere,                           

 deinen Scheitel krönt der Firn.                       

 Laß um deine Huld                                            

 uns werben,                                                      

 schirmen dich in unsrer Hand;                     

 dein im Leben,                                                   

 dein im Sterben,

 ruhmbekränztes Vaterland! 

 

4.

Schwenkt der Schläger blanke Klingen,

hebt die Becher, stoßet an !

Unser Streben, unser Ringen,

aller Welt sei`s kundgetan.

Laßt das Burschenbanner wallen,

haltet`s hoch mit starker Hand,

brausend laßt den Ruf erschallen:

Ehre, Freiheit, Vaterland! "  

( Rudolf Baumbach 1879)  

 

 

Kommentar:   Leider gibt es auch heute noch Menschen die auf

                                         a l l e s     s c h w ö r e n!

 

 

Deutsch - muss deutsch bleiben

 

Bemerkung:

Der Text unserer Nationalhymne ist von einem Deutschen für die Deutschen geschrieben worden und wird hier von einem Deutschen gesungen!

Hinweis zum folgenden Video:

Ich möchte hier ausdrücklich betonen, dass ich nicht allen Bilddarstellungen zum Liedertext zustimme!

Leider wurde mein vorheriges Video dazu aber gelöscht!

...Liedersänger Heino in diesem Video:

( Bitte sehen Sie sich dieses Video auf meiner Heimseite rolli0341.de unter Menüpunkt <Deutsch> an! )

Das Gedicht Lied der Deutschen, auch Deutschlandlied genannt, wurde am 26. August 1841 von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben auf der seinerzeit britischen Insel Helgoland gedichtet und am 5. Oktober 1841 auf dem Jungfernstieg in Hamburg erstmals öffentlich gesungen. Die Melodie stammt aus dem 1797 entstandenen Kaiserlied von Joseph Haydn. Die 3. Strophe wird heute als deutsche Nationalhymne gesungen.

 

Liedtext

Deutschland, Deutschland über alles
über alles in der Welt,
wenn es stets zum Schutz und Trutze
brüderlich zusammen hält,
von der Maas bis an die Memel,
von der Etsch bis an den Belt
Deutschland, Deutschland über alles
über alles in der Welt!

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
deutscher Wein und deutscher Sang
sollen in der Welt behalten
ihren alten schönen Klang,
uns zu edler Taten begeistern
unser ganzes Leben lang,
deutsche Frauen, deutsche Treue
deutscher Wein und deutscher Sang!
Deutschland, Deutschland über alles
über alles in der Welt!

Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach laßt uns alle streben
brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
sind des Glückes Unterpfand.
Blüh im Glanze dieses Glückes,
blühe, deutsches Vaterland!

Deutschland, Deutschland über alles
über alles in der Welt!

 

Auch das sind gute Wünsche...

 

Nationalhymne der ehemaligen DDR: ( 1.Strophe/Text)

                              Auferstanden aus Ruinen

                              Und der Zukunft zugewandt,

                              Lasst uns dir zum Guten dienen,

                              Deutschland, einig Vaterland.

                             Alte Not gilt es zu zwingen,

                             Und wir zwingen sie vereint,

                             Denn es muss uns doch gelingen,

                             Dass die Sonne schön wie nie

                             Über Deutschland scheint,

                             Über Deutschland scheint.

 

Aber in unserer heutigen Zeit eben nur fromme!

 

     

                                            

 

 

 

Andere Völker - andere  K u l t u r e n  ( und Sitten u.a.) ! ! !

 

Auch ohne ISLAM ist bei uns in Leipzig und Umgebung die Kultur vielseitig gefächert! 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

Nach oben