Krieg Fortsetzung

Hier möchte ich einen aktuellen Beitrag bringen, der mich tief an meinem Glauben an die Vernunft der Menschheit erschüttert.

Ich war zu einem Festival des deutschen Schlagers.

Allgemeiner Inhalt der Schlager waren:Wir sind jung...

- Uns geht es gut...

- Wir leben heute und nur einmal...

- Wir lieben das Leben...

usw.

Anmerkung:

Ich konnte hier nur zustimmen, weil ich auch einmal jung war

und auch eine beste Zeit hatte!

Aber dann sangen sie:

                                   < ... egal was kommen mag! >

< Mir blieb darauf die Spucke weg! >

Diese GLEICHGÜLTIGKEIT der Menschen kann aber tödlich sein !

Danach hatte ich mit einem Jugendlichen (ca. 25 Jahre alt!) zwanglos folgendes Gespräch:

Er sagte, dass er auch weiß, dass ein eventueller atomarer Weltkrieg eine Katastrophe für die Menschheit auf unserer Erde bedeuten würde.

Dabei ist im auch klar, dass von den heutigen ca. 8 Milliarden Menschen bestimmt über 6 Milliarden <verschwinden> würden.

Er weiß aber auch aus den vergangenen Kriegen, dass die Entwicklung der Menschheit nicht dadurch stehen geblieben ist sondern, dass die Wissenschaft und die Entwicklung der Technik sich im hohen Maße weiter entwickelt habe.

Im konkreten Falle würden also ca. 1-2 Milliarden Menschen noch leben und eine neue, eine bessere Welt aufbauen.

(Ich zweifle aber an diese Vermutung meines jungen Gesprächspartners!!!)

Auf meine Frage zu welchen Milliarden er sich wünscht zu gehören,

wurde er verlegen.

Nach dem Gespräch dachte ich mir:

So jung und doch schon so manipuliert!


Jantje Smit: < Und Morgen gibt es FRIEDEN!>


 

 

Aber dieser Wunsch nach Frieden ist heute nur

ein < frommer Wunsch > !

 

 

 

Meine heutigen Erkenntnisse zum K R I E G:

Immer mehr komme ich zur Überzeugung, dass die Feststellung von

Papst FRANZISKUS gilt

                                < Der 3. WELTKRIEG hat heute schon längst begonnen ! >

Meine Begründung:

1. Der ZWEITE WELTKRIEG fand statt, weil der ERSTE WELTKRIEG

eigentlich nie beendet war.

Warum?

Mit diesem Krieg verloren zwar ca. 55 000 000 Menschen ihr LEBEN,

aber eine Veränderung des gesellschaftlichen System ( also Kapitalismus )

konnte dadurch nicht erreicht werden.

 

2. Es fand zwar trotz der KALTEN KRIEGES der Versuch statt, zumindest in

einem Teil unserer Erde eine sozialistische Gesellschaftsordnung

aufzubauen.

3. Dadurch konnte verhindert werden, dass aus dem bestehenden

KALTEN KRIEG ein neuer DRITTER WELTKRIEG entstand.

Die Welt war aber trotzdem seit 1945 nicht FRIEDLICH.

Es fanden ca. 200 kleine und größere Kriege statt.

So z. B. der KOREA KRIEG - der VIETNAM KRIEG- der GOLFKRIEG

usw.

Über 25 000 000 mussten seit 1945 wieder ihr Leben dafür opfern. )

4. Dieses Bestreben führte aber nicht zum Erfolg, weil die Menschen im

sogenannten SOZIALISTISCHEN LAGER in eine SACKGASSE gerieten

( vor allem wirtschaftlich ! ). Sie mussten sich WENDEN um wieder auf den

HAUPTWEG (also wieder zur kapitalistischen Gesellschaftsordnung zurück zu kommen ! )

5. Dies erfolgte dann in der damaligen DDR 1989 und wurde mit der

DEUTSCHEN WIEDERVEREINIGUNG 1990 besiegelt.

( In den anderen sogenannten BRUDERLÄNDERN des sozialistische Lagers erfolgte eine ähnliche Entwicklung! )

6. Es besteht aber die GESETZMÄßIGKEIT in der

kapitalistischen Gesellschaftsordnung

das Kriege entstehen; bis hin zu einem neuen DRITTEN WELTKRIEG.

7. Heute zeigen die ständigen und erweiterten wirtschaftlichen SANKTIONEN

die POLARISIERUNG der Länder im Falle eines DRITTEN WELTKRIEGES an.

8. Es stehen sich feindlich gegenüber:

Russland/China und die USA mit ihren VERBÜNDETEN ( insbesondere die

Länder der NATO ! ).

9. Einige Länder wollen mit ihrer UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG nicht in

dieses Verhältnis geraden. (Bei einem Ausbruch eines DRITTEN

WELTKRIEGES ist aber eine UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG irrelevant!)

10. Andere Länder nehmen eine ABWARTENDE HALTUNG ein!

(Aber auch diese Entscheidung würde bei einem Ausbruch des DRITTEN

WELTKRIEGES irrelevant sein. Damit meine ich, dass auch diese Länder

hineingezogen werden würden!

11. Die UNO konnte die bisherigen Kriege nach 1945 nicht verhindern und wird

auch in Zukunft auf Dauer nicht verhindern, dass ein neuer

DRITTER WELTKRIEG ausbricht.

12. Der DRITTE WELTKRIEG ( in RATEN ! ) hat schon heute begonnen.

Z. Z. wird er durch den SYRIENKONFLIKT auf dem Gebiet der

ARABISCHEN REPUBLIK SYRIEN durch die o.g. Konfliktländer offen

ausgetragen.

Eine STELLVERTRÄTERROLLE für die USA in diesem SYRIENKONFLIKT

trägt insbesondere ISRAEL!

13. Das der DRITTE WELTKRIEG direkt noch nicht ausgebrochen ist liegt nur

daran, dass es zum Einsatz von MASSENVERNICHTUNGSMITTEL

( insbesondere also Atomwaffen! ) auf allen Seiten dabei kommen würde!

14. Dieser DRITTE WELTKRIEG ( wie alle bisherigen ) entsteht nur ,

weil in der kapitalistischen Welt die

MAßLOSE GIER NACH MATERIELLEN REICHTUM UND DAS STREBEN NACH MACHT IN DER WELT die   < TRIEBKRAFT > 

dazu ist.

 

(Ich mache hier keinen Unterschied in eine 1. Welt, 2. Welt oder

Welt ! )

Heute zweifle ich, dass eventuell die VERNUNFT der

MENSCHEN diese ENTWICKLUNG aufhalten kann!

 

Anbei noch ein Zitat von Albert Einstein:

 

Albert Einstein ( 1879 - 1955 )

 

Zitat: "Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte

Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden

sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."

PS:   Meine Hoffnung ist, dass ich mich in meiner

Lebensphilosophie zum KRIEG  von einem 

                                        IRRTUM

inspirieren lasse!

 

Dann hat sich mein Schreibaufwand verlohnt !

 

Ein Kind würde heute zum KRIEG fragen:

Sag mir warum...?

Tell mi why...?

Diri al ni kial...?

 

" Resümee meiner Generation:

Seit 1945 herrscht FRIEDEN in DEUTSCHLAND und FRIEDEN in EUROPA!

Das waren bisher 73 Jahre GLÜCK für Deutschland !

Dies sollte ein Ansporn für die heutige Generation sein dafür zu sorgen, dass für die nächste 73 Jahre und vielleicht auch noch für viele weitere Jahre oder gar Jahrzehnte es auch so bleibt ! "

 

"Weiteres Resümee meiner Generation:

Wir sind die Generation der Kriegskinder- der Nachkriegskinder - der Flüchtlingskinder.

( Ich meine hier besonders das Jahrzehnt 1942 – 1952 ! )

Der 2. Weltkrieg ist nicht spurlos an die im Krieg geborenen Kinder

(oder noch als Embryo im Leib der Mütter ), der Nachkriegskinder und der Kinder der Vertriebenen vorbei gegangen.

Viele Kinder mussten die Bombennächte im Keller miterleben; und wie sie

z. T. ausgebomt worden sind; und viele ihrer Väter sind im Krieg geblieben und konnten dann nur noch von der Mutter großgezogen werden.

Viele wurden sogar Kriegswaise und mussten in den Heimen groß werden.

Auch wenn die Väter den Krieg überlebte und dann aus der Kriegsgefangenschaft wieder nach Hause zur Familie zurück kamen, litten doch viele Familien  (einschließlich der Kinder ) lange Jahre an den emontinalen Auswirkungen des verlorenen Krieges.

Es dauerte oft lange bis wieder von einem normalen Familienleben gesprochen werden konnte.

Viele Ehen sind auch dabei kaputt gegangen.

Auch die Nachkriegszeit ging nicht spurlos an uns Kinder vorüber; sowohl physisch aber auch psychisch !

Die Hungersnot, die mangelnde ärztliche Versorgung, das zerstörte Umfeld besonders der Stadtkinder, die lange Jahre anhaltende Bildungsnot usw. gingen nicht spurlos an uns Kinder vorüber.

Ich schreibe dies alles nicht als Vorwurf oder gar als Klage!

Ich schreibe dies als   MAHNUNG    für die heutige Generation.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch noch einmal auf meine Aussage verweisen:

< Ein Kind kann nicht entscheiden  WANN – WO – und vor allem in welcher FAMILIE  es geboren wird ! >

Wenn ich aber heute von der  ALTERSARMUT  ( besonders ab 70 ) höre, bleibt mir 

                            < Die Spucke weg ! > "

 

 

 

 

 

 

                          - Ende -                                                                                                                                                                  

                                                                                                       

 

 

Nach oben